Willkommen auf der Webseite der Sportgemeinschaft

SG Fichtenwalde 1965 e.V.

Traum-Punktzahl

  • Kretzschmar und Güldenpenning schafften Traum-Punktzahl!
  • Formverbesserte Athleten
Wiederum bemerkenswerte Erfolge erreichten die Fichtenwalder Kraftsportler/-innen beim zweiten Durchgang des Bankdrück- Landespokls Ende Mai in Hennigsdorf.
Trotz Fehlen ihres Asses, Patrick Thiele, startete das Männerteam eine Aufholjagd gegen die in der Gesamtwertung vor ihnen stehenden Mannschaften. Zur Zeit wird hier Platz 4 ganz knapp hinter Falkensee und Hennigsdorf belegt. Oranienburgs starke Männer scheinen 2011 unbezwingbar.
Matthias Kretzschmar (mit 160 kg) und Mathias Güldenpenning (mit 147,5 kg) schaffen damit erstmals die sogenannte Traumgrenze von 100 Punkten.
Beides waren neue persönliche Bestleistungen, die auch Sebastian Groß (mit 140 kg) gelangen. Mit Abstand vollbrachte der Oranienburger Ronald Lucas (mit 220 kg) und 133,7 Punkten das alles überragende Ergebnis.
Unsere Frauentruppe verteidigte den 1. Platz, das »gelbe Trikot«, in der Gesamtjahreswertung vor den immer stärker werdenden Damen aus der Landeshauptstadt Potsdam.
Neue Bestleistungen auch hier für Mareen Oelschner (mit 55 kg), Ursel Prietz (mit 57,5 kg) und Ingelore Feldhaus (mit 55 kg).
Trotz gerade überstandener Krankheit gelangen unserer Mannschaftsbesten Ramona Beuth »Landes- Pokalsiegerin 2010« immerhin noch 62,5 kg.
Überragend, wie im ersten Durchgang in der Juniorenklasse, gelangen hier in Hennigsdorf unserem Hannes Müller erstmals und nun endlich glatte 150 kg. Seine Mannschaft hat knapp 3 Punkte Rückstand hinter Lindow, liegt damit auf Platz 2 vor Hennigsdorf. Die Einzelwertung führt Müller sicher an.
Unerreichbar, wie schon im vergangenen Jahr, scheinen unsere Senioren in der Altersklasse über 60 (!) Jahre. Sie führen mit großem Vorsprung. Tagesbestleistungen gelangen dem 70 (!) jährigen Manfred Grothe (mit 142,5 kg) mit 96,4 Punkten und Bernhard Ulricki (mit 147,5 kg) mit 91,3 Punkten.
Anfang November findet der letzte Durchgang im Bankdrück- Landespokal in Lindow (Europäische Sportakademie) statt. Hier wird »abgerechnet«, hier fällt die Entscheidung zur Vergabe der begehrten Pokaltrophäen. Dabei wollen die Sportler / -innen der SG Fichtenwalde ein gewichtiges Wort mitreden. Sie werden sich gründlich darauf vorbereiten. Noch vorher, am 03.09.2011, findet in den eigenen Trainingsräumen in der alten Fichtenwalder Schule, die traditionelle Ortsmeisterschaft, die interne Vereins- Bestenermittlung im Bankdrücken aller Altersklassen statt.
Karl-Heinz Boek